Die Kranke Schwester steht auf V

Arztserien. Ja ich oute mich. Ich besitze DVD’s mit allen Staffeln von Scrubs und Dr. House. Gestern habe ich die erste Grey’s Anatomy Staffel gekauft. Und wenn ich die alle habe ist endlich Emergency Room dran. Aber ich befürchte DAS wird richtig teuer. *seufz*

7 Antworten auf “Die Kranke Schwester steht auf V”

  1. Scrubs liebe ich auch.
    Greys Anatomy habe ich anfangs gerne geschaut, aber irgendwie geht mir das ganze Rumgezicke auf die Nerven. Es geht meiner Meinung nach nur noch darum, wer gerade mit wem schläft. Und wenn man mal eine Folge verpasst kommt man nicht mehr mit, weil die bei ihrem munteren Partnertausch schon wieder eine Runde weiter sind.

    Emergency Room habe ich geschaut als Clooney noch mitgespielt hat, das dürfte auch schon wieder eine Weile her sein.

    Übrigens hat mir ein befreundeter Arzt neulich erzählt, dass es eine Studie über Arztserien gibt. Anscheinend hat ER da am besten abgeschnitten bezüglich der Authentiziät.
    Anscheinend konnten Kinder, die keine Erste-Hilfe-Ausbildung hatten sondern nur regelmäßig ER schauten teilweise besser Erste Hilfe leisten als nicht-ER-Seher.

  2. Hm, mit ER habe ich letztens auch geliebäugelt. Aber manche Staffeln sind da echt noch sehr teuer. Und bei stolzen 15 Staffeln läppert sich das dann schon ganz gut. Vielleicht werden sie etwas billiger, wenn die aktuelle Staffel im Fernsehen rum ist? Oder es passiert dann genau das Gegenteil und sie werden richtig teuer, weil es dann ja Kult wird. Wenn man das vorher wüsste.

    House ist natürlich auch Pflicht, aber sonst nenne ich nur Nicht-Arztserien mein Eigen, Lost z.B..

  3. ER ist einfach die Nummer eins. Keine Frage. Klar, Grey’s Anatomy und House sind auch nicht zu verachten, aber Emergency Room bleibt die einzig wahre. Nur leider sind die Staffel-DVDs so teuer… und für Azubis erst recht 😉

    1. Ich denke was das medizinische angeht sind viele Serien fachlich bedenkenswert. Und auch was die Arbeitsbedingungen und das drum herum angeht unrealistisch. Aber was mich an z.B. Scrubs fasziniert ist die emotionale Seite die angesprochen wird. Viele gedankliche und emotionale Wandlungen die der Hauptdarsteller erlebt habe ich genau so oder sehr ähnlich empfunden.

  4. @Albert: Bei ER hat sich das auch gewandelt. Früher in den Anfängen der Serie war sie auch wesentlich authentischer als heutzutage. Heute zählt primär die Action und hochdramatische Fälle, um die Zuschauer halten zu können.

    Ansonsten bekommen die „Normalos“ aber wirklich ein völlig falsches Bild von den medizinischen Berufen. Venöse Zugänge werden da in wenigen Millisekunden gelegt, bei einer Defibrillation springen die Patienten einen halben Meter vom Tisch,…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s