Krank sein ist gesundheitsgefährdent

Seit nunmehr sechs Wochen sitzt die Kranke Schwester tatsächlich krank zu Hause. Und stellt immer wieder fest… krank sein ist anstrengend. Und extrem schlecht für die Gesundheit. Ich habe in diesen sechs Wochen so einige neue Auffälligkeiten festgestellt. Als erstes bekam ich natürlich eine dicke Erkältung als ich ein wenig zu Ruhe gezwungen wurde. Ganz arbeitgeberfreundliche. Wenn man eh schon krank ist kann man doch direkt in einem die aktuellen Erkältungs- und Magen-Darminfekte mit abhandeln. Ausserdem habe ich 4 kg zugenommen. Bewegungsmangel, Langeweile- und Frustessen. Meine verlorengeglaubte World of Warcraft- Sucht ist in voller Blüte. (Hat Vorteile, bald bin ich Lvl 80 *g*) Und dadurch ergeben sich neue Folgesymptome. Ich habe einen Dekubitus (mindestens Grad eins) an meinen vier Buchstaben. Und einen vorhandenen Tages- und Nachtrhythmus habe ich seit mindestens 3 Wochen  nicht mehr.

Fassen wir also zusammen:

-Infekte

– Gewichtszunahme

– Suchtverhalten

-Dekubitusgefährdung

-gestörtes Schlafverhalten

Und da sag nochmal einer ich hätte endlich mal Zeit mich zu entspannen. Ich renne nämlich jede Woche einmal zu meinem Hausarzt für eine neue AU-Bescheinigung. Ausserdem zum Orhtopäden, zum MRT, zum Sanitätshaus (der super VACOped hat nämlich nach 2 Wochen „knack“ gemacht und nun muss Ersatz bestellt werden) und dann ab nächster Woche auch noch zur Krankenkasse wegen des Krankengeldes.

Krank sein ist Stress pur. *seufz*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s