Räumlichkeiten

Ich habe gestern einen guten Freund im Krankenhaus besucht. Und als ich die Station betrat staunte ich nicht schlecht. Breite, helle Flure , ein sinnvoll organisiertes Dienstzimmer. Große Pflegearbeitsräume. Und dann die Patientenzimmer. Alles 2 Bett Zimmer mit eigenem Bad. Relativ großzügige Zimmer. Heißt man kann sich neben das Patientenbett stellen ohne direkt mit der Rückseite an das andere Bett oder die Wand zu stoßen. Das Badezimmer war auch hell, groß und praktisch eingerichtet. Genug Platz für Pflegeutensilien und Handtücher der Patienten.

Ich kenne solche gegebenheiten auch bei uns im Haus. Allerding nur auf den Privatstationen. Auf den Stationen für die „normalen“ Patienten gibt es 3 Bett Zimmer. Mit einer kleinen Waschecke hinter zwei aufklappbaren Holztüren. Mit nur einer kleinen Ablage unter dem Spiegel. Toiletten gibt es auf den Flur. 2 für Herren und 2 für Damen. Duschen gibt es auch. Eine einzige für im Schnitt 35 Patienten.

Ich persönliche finde die Umstände nicht zumutbar. Ich finde nicht das ein Krankhauszimmer ausgestatten sein sollte wie ein Hotelzimmer. Aber zumindest ein wenig Platz und ein Bad sollten schon sein. Allein aus hygienischen Gründen. Ich möchte mir mein WC und meine Dusche nicht mit 34 anderen teilen müssen. Unser Haus ist alt. Damals wurde eben so gebaut. Ich habe auf einer Station gearbeitet die noch 4 – und 6 Bett Zimmer hatte. Aber…das Haus in dem ich gestern war ist auch alt. Ein altes Kloster. Und da geht es auch anders.

5 Antworten auf “Räumlichkeiten”

  1. Also bei uns sieht es zum Glück nicht nur auf Privatstation so aus. Haben in den Neubauten auch ausschließlich 2-Bett- und 1-Bett-Zimmer mit eigenem Bad. In manchen älteren Häusern gibt es schon noch 3- und 4-Bett-Zimmer, aber die sind gerade im Umbau. Gott sei dank.

  2. Ich halte mich relativ häufig in Krankenhäusern auf. Auch über Nacht und teilweise über Zeiträume von durchschnittlich zwei bis vier Wochen. Und ich kenne alte Häuser mit alter Ausstattung (die meiner Meinung meistens, fast immer, unzumutbar ist), alte Häuser mit neuer, moderner Ausstattung (wobei ich mit „neu und modern“ meine, dass die Ausstattung nicht älter als 20 bis 30 Jahre ist).
    Immer wieder sieht man, wie an den alten Bauten rumgewerkelt wird, damit sie nicht zusammenfallen oder um sie anzupasseen (Telefon, Heizung, Energieversorgung etc.) und ich frage mich oft, ob eine Komplettsanierung (-renovierung?) bzw. ein Neubau, langfristig betrachtet, nicht wesentlich billiger wäre?

  3. In einem Punkt muß ich entschieden widersprechen: Krankenzimmer dürfen sehr wohl wie Hotelzimmer ausgestattet sein. Denn wann bräuchten wir mehr Fürsorge und Annehmlichkeit, als wenn es uns so schlecht geht, dass wir im Krankenhaus liegen müssen. Eigentlich müssten Krankenhäuser solche Luxuseinrichtungen sein, dass man die Annehmlichkeit als klitzekleines Gegengewicht zum eigenen Leid empfinden kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s